Seit 4 Generationen züchten wir Deutsche Schäferhunde. Ich bin mit Hunden groß geworden, denn mein Vater hatte
schon dieses Hobby.

Er hat mir als erstes einen Zwergspitz geschenkt. Dem habe ich auch Stöckchen holen und Spurensuche  beigebracht. Aber Schäferhunde sind dafür besser geeignet und sehr gelehrig.

 

Deshalb züchtet unsere Familie nur noch Hunde dieser Rasse. 

Vom Vater, Werner Knorr (Zwinger vom Tümmelsberg) erbte ich nicht nur das handwerkliche Geschick, sondern auch die große Liebe zu Hunden. Solange ich denken kann, gibt es bellende, rennende, spielende und wachsame Vierbeiner in der Familie. Warum aber Schäferhunde? Weil sie im Unterschied zu allen anderen ihre ursprüngliche Schönheit nahezu unverändert bewahrt haben. Zum anderen, weil mein Vater sich seinerzeit eben statt irgendeines Hundes, einen Schäferhund angeschafft hat.

Werner Knorr der Senior, erkrankte als Junge an Kinderlähmung und konnte deshalb nicht wie seine Freunde  Fußball spielen. Aber sich einen Hund halten, das war möglich und hilfreich. Mit 88 Jahren verstarb Werner Knorr, der die Ortsgruppe Kraftsdorf des Vereins für  Deutsche Schäferhunde 1945 gegründet hatte. Mit seinem ersten Deutschen Schäferhund Zita vom Grumsgraben nahm er 4x an Zonensiegerprüfungen teil. Er wurde 1948 Vize-Zonensieger.

Sein Sohn, seine Enkel und Urenkel führen  nun sein Hobby weiter.

Unter dem Zwingernamen “vom Steinbusch” züchte ich
Deutsche  Schäferhunde, und bilde diese
auch aus. Für mich gilt immer der Leitsatz des 
Gründers des Schäferhundvereins Rittmeister Max von Stephanitz:  ”Schäferhundezucht ist Gebrauchshundezucht ,
sonst ist es keine  Schäferhundezucht.”. 

Schon zu DDR- Zeiten nahmen wir  an vielen Vergleichskämpfen, Kreismeisterschaften, Bezirksmeisterschaften und  DDR- Meisterschaften teil.

Aber seit der Widervereinigung Deutschlands erreichten wir
unsere größten Erfolge!

Ich nahm 5x an BSP und 4x an BFH mit zum Teil sehr guten
Erfolgen teil. Auch Stephanie Knorr, meine Ehefrau startete erfolgreich bei
verschiedenen Landesveranstaltungen.

Meine Tochter Peggy Wollmann (geb. Knorr) züchtet
unter dem Zwingernamen „von der Sperlingsbucht“ Deutsche Schäferhunde. Sie kam
bereits mehrfach zu Meisterehren. Ihre größten Erfolge waren zu DDR- Zeiten der
DDR- Jugendmeistertitel 1988 und der Vizejugendmeistertitel 1989.

Sie nahm sehr erfolgreich mehrmals an der DJJM (und
auch Süddeutsche JJM), an der BSP und an der BFH teil.

Der Schwiegersohn Enrico Wollmann wurde ebenfalls von diesem
Virus angesteckt: Er nahm mehrfach mit Erfolg an Landesmeisterschaften und
Bundes FCI teil.

Auch die jüngste Tochter tritt sportlich in die Fußtapsen
ihrer erfolgreichen Familie. Tanja Töpel (geb. Knorr) züchtet unter dem
Zwingernamen „von der Kraftsdorfer Flur“ Deutsche Schäferhunde. Sie kam
ebenfalls bereits mehrfach zu Meisterehren und holte bei verschiedenen
Hundesportwettbewerben Titel und erste Plätze.

Mein größter Stolz, meine Enkelin Charlene (8 Jahre) führte 2010 zur DJJM in Meppen als jüngste Teilnehmerin meine 9- jährige Hündin „Zentra vom Steinbusch“ und belegte Platz 5. Zur DJJM 2011 in der Lutherstadt Eisleben erkämpfte sie mit meinem 5- jährigen Rüden "Om vom Steinbusch" den 2. Platz mit 286 Punkten "vorzüglich".

Mein Wissen gebe ich nicht nur an die Familie weiter. Ich unterstütze auch die Jugendlichen unserer OG mit Erfolg:

Nicole Jost Süddeutsche- JJM „Nixe vom Steinbusch“

Nadine Brendel Süddeutsche- JJM „Quelle von Grüna“

Stefanie Menzel Süddeutsche JJM "Kessy von der Jungfernbrücke,DJJM „Andy von der Sperlingsbucht“, LGJJM “Nora vom Tümmelsberg“, „Ypsi vom Steinbusch“

Nicole Taubert DJJM „Biene von der Sperlingsbucht“, LGJJM
„Ypsi vom Steinbusch“, „Zola vom Steinbusch“, „Flori vom Tümmelsberg“

Susann Burgold LGJJM+LGFH „Usti vom Sterinbusch“

Anke Weise DJJM „Inka vom Steinbusch“

Nicki Seidel DJJM „Eika vom Steinbusch“

Andreas Scheffel- DJJM+ BSP „Gino vom Steinbusch“

Anne Taubert- DJJM+ BFH „Dean von der Kraftsdorfer Flur“

Anne Taubert LGA+LGJJM „Mercedes vom Steinbusch“

Katharina Menzel BSP,DJJM “Gini von der Sperlingsbucht“

Unser Markenzeichen sind Hunde mit sehr viel Ostblut und reinem Ostblut !

Nur mit selbst gezüchteten und selbst ausgebildeten Hunden haben wir die züchterischen und sportlichen Erfolge
erreicht und wollen wir auch in Zukunft erreichen.

Irgendwann mal bei Weltmeisterschaften zu den besten Teilnehmern zu zählen, das wär`s. Das bleibt aber wahrscheinlich ein großer Traum, ist aber ein besonders schöner.